Schülerrudern in Schwerin und Rostock

Während eines Aufenthaltes in Mecklenburg-Vorpommern besuchte Vorsitzender Peter Tholl die Schweriner Rudergesellschaft und den Olympischen Ruderclub Rostock. Die Kontakte sind im Zusammenhang mit der Deutschen Schüler-Ergometer-Challenge entstanden. In den Gesprächen ging es insbesondere um Kooperationen mit Schulen und um die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

Bundesstützpunktkoordinator Axel Stelter, Peter Tholl und Dirk Guddat

In Schwerin traf er sich vor dem herrlichen Panorama des Schweriner Schlosses mit Lehrer-Trainer René Flaschmann. Hier gibt es eine erfolgreiche Kooperation mit dem Sportgymnasium. Starts bei „JtfO“ sind zeitnah insbesondere in der Wettkampfklasse III vorgesehen.

In Rostock beeindruckten die großzügigen Ruderanlagen und das idyllische Ruderrevier auf der Warnow. Im Austausch mit dem Stützpunkttrainer für die Junioren Dirk Guddat wurde ausführlich über den Aufbau von Kooperationen mit Schulen gesprochen. Auf diese Weise soll die Gewinnung von Nachwuchs intensiviert werden.

Beitragsbild: Peter Tholl und René Flaschmann mit Schülern des Sportgymnasiums auf dem Steg der Schweriner RG.

von: Peter Tholl

 

 

Langstreckenregatta in Hamburg: Ein toller Start in die Regattasaison

Viele Hamburger Schüler*innen und ihre Lehrkräfte haben lange darauf gewartet und waren wirklich froh: Die Hamburger Schulbehörde hat im April entschieden entschieden, dass schulsportliche Wettkämpfe, die im Freien ausgetragen werden, wieder ausgetragen werden dürfen. Nach zweijahriger Wettkampfpause war die Langstreckenregatta am 26. April 2022 auf der Alster am Schulbootshaus Kugelfang der Auftakt in die Regattasaison 2022. Insgesamt 215 Schüler*innen waren gemeldet. Es ging über die Strecken von 2500m und 5000m. Bei anhaltendem Sonnenschein war die Stimmung an Land ausgesprochen gut. Auf dem Wasser wurde hart an guten Ergebnissen gearbeitet.

Hier sind die Ergebnisse.

von: Achim Eckmann